Die Motivation eine Stiftung zu gr√ľnden

 
 

Mit der Knödler-Decker-Stiftung wird die Stiftungsidee der Stifter Wirklichkeit.

 

Herr Kurt Kn√∂dler (+ 1994), Absolvent der Hochschule f√ľr Technik Stuttgart und erfolgreicher Bauunternehmer und Projektentwickler, hat zusammen mit seiner Frau Ruth Kn√∂dler, geb. Decker,(+ 1998) im Jahre 1992 die Kn√∂dler-Decker-Stiftung, eine gemeinn√ľtzige, selbst√§ndige Stiftung, ins Leben gerufen. Das kinderlose Ehepaar hat in seinem Testament die Kn√∂dler-Decker-Stiftung als ihren Erben eingesetzt. Das Verm√∂gen der Stiftung betr√§gt ca. 5 Mio. Euro.

 

Es war der Wunsch der Stifter, dass ihr Verm√∂gen der Hochschule f√ľr Technik Stuttgart, den Studenten und der Einrichtung der Hochschule und den Freunden der Hochschule zugute kommt. Die Stiftung soll dazu beitragen, den traditionell guten Ruf der Hochschule f√ľr Technik Stuttgart und deren Studenten und Absolventen zu f√∂rdern.

 

Ziel der Stiftung ist es, die wissenschaftliche Aus- und Fortbildung auf den Gebieten der Baukunst, der Architektur und der Bautechnik zu unterst√ľtzen.

 

Gerade in Zeiten knapper Finanzmittel ist die F√∂rderung in diesem Bereich der Bildung und Wissenschaft durch eine gemeinn√ľtzige Stiftung besonders nutzbringend.

 

Da die Stiftung schwerpunktm√§√üig die Hochschule f√ľr Technik Stuttgart sowie den Verein der Freunde der Hochschule f√ľr Technik Stuttgart im besonderen f√∂rdert, erfolgt die Mittelverwendung nahezu ausschlie√ülich im Sinne und f√ľr Zwecke dieser Hochschule.

 

Die finanzielle Förderung erfolgt aus den Erträgen des Stiftungskapitals.
Diese setzen sich aus Kapitalerträgen, Grundbesitzerträgen sowie aus Firmenbeteiligungen zusammen.

 

Das Interesse der Stifter der Kn√∂dler-Decker-Stiftung besteht darin, die Stiftungsidee auf lange Zeit zu verwirklichen. Die F√∂rderungen durch die Stiftung soll zum Erfolg vieler Projekte aber insbesondere auch zum beruflichen Erfolg der Gef√∂rderten f√ľhrt.

 

Diese Informationen sollen Studierende der Hochschule f√ľr Technik Stuttgart anregen, F√∂rderm√∂glichkeiten dieser Stiftung zu nutzen. Diese k√∂nnen einen positiven Beitrag ihrer Aus- und Weiterbildung darstellen.

 

Den Stiftungsgedanken zu verbreiten und m√∂gliche Stifter zu informieren und zu beraten z√§hlt zum Aufgabenbereich der Kn√∂dler-Decker-Stiftung. Es gilt das Motto “zum Stiften anstiften”.

 

Senator E.h. Ulrich Scholtz
Stiftungsvorstand der Knödler-Decker-Stiftung